© 2018

Biographie

Der 1993 geborene Geiger Dmitry Daniel Askerov ist von russisch-israelischer Herkunft. Er entdeckte seine Liebe zur Violine bereits mit sechs Jahren. Nach nur einem Jahr intensiven Übens nahm Dmitry an einigen Wettbewerben teil und gewann unter anderem den American-Israel Cultural Foundation «Excellence Scholarship», der jüngste Gewinner dieses Preises seit Perlman.

 

Mit 16 Jahren begann Dmitry sein Studium an der Buchman Mehta School of Music bei Elena Mazor. Im Verlauf seiner frühen musikalischen Karriere konnte er schon einige Wettbewerbserfolge für sich reklamieren, so zum Beispiel den 2. Preis am 2006 Internationalen «Remember Enescu» Violinwettbewerb in Rumänien und den Clairmont-Wettbewerb in Israel 2012.​

Nachdem sich Dmitry als hervorragender und vielversprechender Musiker und Geiger gezeigt hat, begann er solistisch mit Orchestern aufzutreten, unter anderem dem Johannesburg Symphony Orchestra, dem Berner Akademischen Orchester und dem Israel Philharmonic Orchestra. Er gab auch Solorezita in den Vereinigten Staaten, in Europa und Israel.

Während fast zehn Jahren besuchte Dmitry den Keshet Eilon Meisterkurs, wo er viele inspirierende Persönlichkeiten wie Ivry Gitlis, Shlomo Mintz und Ida Haendel kennenlernte. In den Jahren, wo Dmitry auf Konzertreisen war, begann er seinen eigenen Klang und seine eigene Technik zu erforschen; zur Zeit schreibt er ein Buch über die verschiedenen Aspekte der Violintechnik. Dmitry spielt seit einiger Zeit auch Bratsche, welches er als sein zweites Instrument betrachtet. Er hat den Violapart von Mozarts Sinfonia Concertante aufgeführt, und einige Rezitale gegeben. Dmitry ist ein leidenschaftlicher Pädagoge. Er hat sich zum Ziel gesetzt, klassische Musik an Orte zu bringen, wo solche Musik weniger gehört wird. Deshalb schuf er sein eigenes Festival, das Crescendo Music Festival, in Florida. Neben seinen musikalischen Tätigkeiten gründete Dmitry einen Wettbewerb mit dem Ziel, Karrieremöglichkeiten für die nächste Generation von Musikern aufzubauen. 2016 hat er den New Stars Competition gegründet.

Weil er weiter studieren wollte, begann Dmitry ein Masterstudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Ilya Gringolts. Eine grosse, inspirierende Persönlichkeit findet Dmitry auch im Violoncellisten Gavriel Lipkind, mit dem er sich schon oft getroffen hat. Mit dessen Frau, Anna Lipkind, hat er bereits Duokonzerte in Deutschland und Israel gegeben.

Dmitry konnte auch bei einigen führenden Geigern wie Zachar Bron, Haigai Shaham, Rudolf Koelman, Miriam Fried, Julian Rachlin und Leonidas Kavakos Meisterkurse besuchen.

Da Dmitry die Kammermusik seit jeher als höchste Form der Musik betrachtet, gründete er sein eigenes Streichtrio, das Askerov Trio, zusammen mit der Bratschistin Jenny Joelson und der Cellistin Polina Yarullina.

Dmitry spielt auch auf einer modernen Geige von Philipp Augustin, eine Dauerleihgabe von gross-zügigen Gönnern.